Game of Thrones
Sonntags, HBO

(c) HBO


Es darf als Zeichen der Zufriedenheit und des Vetrauens ins eigene Produkt aufgefasst werden, dass HBO gerade einmal 48 Stunden nach der Erstaustrahlung von "Game of Thrones" das OK zu einer weiteren Staffel gegeben hat.

Mit über vier Millionen Zusehern positionierte sich die in Nordirland und auf Malta gedrehte Großproduktion als Achtungserfolg, mit gehörigem Potenial nach oben, zieht man den stetigen Quotenanstieg beim zweiten HBO-Genrehit "True Blood" in Betracht.

Hinzu dürfte gekommen sein, dass sich HBO mit der Adaption von George R.R. Martins zurecht gefeierter Romanserie erstmals in HIgh-Fantasy-Terrain vorgewagt hat, .ein Genre, dem trotz der "Lord of the Rings"-Filme nach wie vor das Image des Randgruppenprogramms anhaftet.

Das dem nicht so ist, hat der Erfolg des Piloten eindrucksvoll bestätigt, unterstützt vom Umstand, dass die Show von federführenden US-TV-Kritikern überaus positiv aufgenommen und bewertet wurde.

In diesem Sinn: der Winter darf auch weiterhin kommen!

(c) HBO

Nicolas Ossberger


(c) HBO
(c) HBO
(c) HBO
(c) HBO
(c) HBO
(c) HBO

All images (c) HBO