: blur : flashbacks auf eine dekade gitarrenpop deluxe

text: lou pretterebner

Ein Glück, daß Blur vor zehn Jahren erst im Spätherbst zusammenfanden und nicht im Hochsommer. Denn "Best Of"-Platten kommen üblicherweise kurz vor Weihnachten auf den Markt. Und Blur machen diesbezüglich keine Ausnahme.

Nicht selten treten "Best Of"-Compilations heftige Kontroversen los. Auch bei Blur wird das wohl so sein. Irgendwie nachvollziehbar auch. Wieso fehlt "Death Of A Party"? Wieso ist diese wunderbare französisch gesungene B-Side der "Country House"-Single nicht unter den 17 besten Blur-Songs ever? Skepsis. Braut sich da etwa Weihnachten 2001 bereits eine "Blur: The B-Sides"-Zusammenstellung an?

Alles angebrachte Fragen. Und es gäbe deren noch einige mehr. Aber wozu sich selbst in den Schwanz beißen? Das Dilemma des gemeinen "Best Of"-Sammelsuriums wird immer das gleiche bleiben. Und Newcomer-Bands, die (ach wie kritisch) ihr Debütalbum "Best Of" nannten, gab es auch bereits ein paar... Diese Diskussion ist mühselig.

Genauso mühselig ist es, einfach nur die Band-History von Damon Albarn, Graham Coxon und Co. nachzuerzählen. Wozu denn auch? Blur-Fans kennen die Band-Bio ohnehin auswendig. Und Blur-Fans werden die mit zehn Live-Tracks aufgefettete "Limited Edition"-Ausgabe mittlerweile ohnehin restlos aufgekauft haben. Auch die einzig neue Nummer ("Music Is My Radar") läuft mittlerweile als Hit-Single auf Powerplay.

Bleibt also, das "Best Of" Blur-Einsteigern nahezulegen. Und das kann ruhigen Gewissens getan werden. Denn, daß Blur eine der herausragendsten, wenn nicht überhaupt die herausragende Gitarren-Pop-Band der 90er waren, wird kaum jemand abstreiten. Fest steht auch, daß sich auf der Tracklist alle wirklichen Blur-Hits wiederfinden. Und sicher ist außerdem, daß es sich sowieso lohnt, Alben wie "Modern Life Is Rubbsih", "Parklife", "The Great Escape" und "13" nachzukaufen.
Wer aber kleinen Cousins und Cousinen gute Musik näher bringen will, der oder die ist gut damit bedient, den Kleinen das Blur-"Best Of" schön bunt einzupacken. Das Packerl kann dann sowohl der Nikolo, als auch das Christkind bringen. Und der Krampus bringt ohnehin keine "Limited Edition" ...

Tracklist:

Beetlebum
Song 2
There_s No Other Way
The Universal
Coffee & TV
Parklife
End Of A Century
No Distance Left To Run
Tender
Girls & Boys
Charmless Man
She_s So High
Country House
To The End
On Your Own
This Is A Low
For Tomorrow (Primrose Hill version)
Music Is My Radar


Limited Edition Bonus Tracks:

She_s So High
Girls & Boys
To The End
End Of A Century
Stereotypes
Charmless Man
Beetlebum
M.O.R.
Tender
No Distance Left To Run

: related links :

www.blur-radio.com
www.blur.co.uk
www.blurb.com