: pioniere der old economy :
oder: ein hagelkorn auf den heißen stein

leseprobe 1
leseprobe 2

text: thomas weber

Das Duo Ostermayer und Edlinger gilt seit Jahren als beständiger Garant für intellektuelle Innovation und kritisches Know How auf dem Dienstleistungs-Sektor. Jetzt wollen die beiden ihr auf Trockenlegung spezialisiertes Start-up an die Börse bringen. Gute Kontakte in Wirtschaft und Politik und der Markenwert des "Power-Duos" (Weltwoche) locken nach wie vor Investoren.

"Keine Frage, das ungeheure Branding unserer Namen, das sich durch unsere allwöchentlichen Wirtschaftsdiskussionsrunden im Radio (FM4, Anm.) nahezu von selbst ergeben hat, erleichterte uns sicher die Kontaktaufnahme zu potentiellen Geldgebern", gibt Fritz Ostermayer sich bescheiden. Faktum bleibt allerdings, daß er und sein jüngerer Compagnon Edlinger mehr als fünf Jahre lang nahezu täglich mit der Intelligentsia der mitteleuropäischen Wirtschaftwelt verkehrten. Kaum einer der heimischen Top-1000-Manager, der nicht schon Gast im Business-Talkstudio "Im Sumpf" gewesen wäre. Legendär der Ausspruch von .Com Unity-Vorstand Walfred Maischberger ("Ostermayer und Edlinger? Über Freunde spricht man nicht in der Öffentlichkeit!") Vielen fiel besonders Edlinger als kompetenter Analytiker komplizierter Warenzusammenhänge auf. Ostermayer machte sich in Wirtschaftskreisen bis dato vor allem als Theoretiker einen Namen. Das von ihm verfaßte "Ende der Nationalökonomien" (1993) hat mittlerweile einen fixen Platz im Literaturkanon aller westlich orientierten Volkswirtschaften. Vor wenigen Jahren rief er auch ein publizistisches Forum für junge Wissenschaftler ins Leben. Die sogenannten "Sumpf-Bücher" (edition selene) beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit den osteuropäischen Emerging Markets.
Vor einigen Wochen stampften Ostermayer und Edlinger nun ihr eigenes Start-up, die "Im Sumpf" Trockenlegungs-Consulting GesmbH, aus dem Boden. Der entscheidende Impuls war von Edlinger gekommen. Der frisch gebackene Familienvater wollte sich neuen Herausforderungen stellen. Edlinger: "Ich wurde mir eines Tages bewußt, daß ich mir eine Antwort vorbereiten mußte. Was könnte ich sonst meinen Kindern sagen, wenn sie mich in zehn Jahren fragen: Papa, was hast du während der Internet-Revolution gemacht?" Umso erstaunlicher, daß sich "Im Sumpf" nicht dem Webbusiness verschrieben hat. "Es war von vornherein klar, daß wir uns primär auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren müßten. Deshalb entschieden wir uns dagegen, einen Online-Shop aufzusperren", so der graumelierte Jungunternehmer Ostermayer (Chief Executive Officer): "Trotzdem war es an der Zeit, unserem Dasein als selbstverliebte Garagennerds ein Ende zu setzen".
Von ihrer Idee, mit ihrer Trockenlegungsfirma Osteuropa zurückzuerobern, überzeugten sie auch einige Investoren. Letztlich fiel die Entscheidung jedoch auf einen Business Angel. "Theoretisch steht uns genug Venture Capital für die nächsten drei Jahre zur Verfügung, spätestens in zweieinhalb Jahren sieht unser Businessplan jedoch einen Return Of Investment vor", erläutert Edlinger (Chief Financial Officer) den Zeitplan der "Im Sumpf"-Trockenlegung.
Ostermayer und Edlinger (beide halten nunmehr gemeinsam fünf Prozent an ihrem Unternehmen) hegen auch Börsenpläne. Konkreter Zeitpunkt stehe noch keiner fest. "Wir drängen mit Sicherheit nicht auf Teufel komm raus an die Börse und werden die Märkte genau im Auge behalten", gibt der Finanzvorstand sich kryptisch. Er, Edlinger rechne vor Jahresende "möglicherweise noch mit einer Kapitalerhöhung von seiten des Geldgebers". Genaueres könne er aber auch hier noch nicht sagen. Ostermayer: "Nur soviel: wir werden uns auf unsere Kernkompetenz konzentrieren. Interessierte Investoren können sich ja jederzeit ein Bild über unsere Geschäftsfelder machen".
Strategien und die Firmenphilosophie der "Im Sumpf"-Trockenlegungs GesmbH beschreiben die beiden in ihrem kürzlich erschienen Sumpfbuch:

Thomas Edlinger, Fritz Ostermayer: Die Gutmenschen Protokolle, Wien, edition selene 2000, ca. ÖS 198,– Bestellen unter selene@t0.or.at

Die Radiosendung "Im Sumpf" von Thomas Edlinger und Fritz Ostermayer wird jeden Sonntag von 21 Uhr bis 23 Uhr auf der Frequenz von FM4 ausgestrahlt.

leseprobe 1
leseprobe 2

: related links :

http://fm4.orf.at
http://www.monochrom.at
http://www.ftd.de