: midnight choir / big bang : sonntagabend = weltschmerz

text: chris duller

Vor wenigen Tagen begeisterten die norwegischen Midnight Choir mit ihren Wohnzimmer-Elegien das Wiener Publikum (10.12., Chelsea). Mit eingestreuten minimalistischen Piano-Kontrabaß-Arrangements, schufen Midnight Choir ein Klang- und Stimmungsspektrum die auf eine bessere Welt oben im hohen Norden schließen läßt – Denn in Norwegen sind Midnight Choir regelrechte Stars...

Erstmal auf die quasi unangekündigte Vorband BigBang eingehen: Die norwegischen dB's or what nämlich? Hyper-Zitatpop-Auskenner-Band, wie schon lange nicht erlebt und gerade wegen des Überraschungseffekts toll: Ein Song gekrönt durch Chorgesang wie bei den Byrds, ein anderer mit Powerchords vom Schlage der Free, ein nächster mit Riff-Gewitter Marke frühe Blue Öyster Cult, flugs darauf ein Zwischenteil im Stile von "Stairway To Heaven" und über allem semper et ubique der Geist von CCR. Fabulöser, mit all diesen Wassern gewaschener Poser-Gitarrist, by the way. Wow! Entdeckung!

Obwohl das jetzt nicht so klingen mag, bereiteten BigBang in perfekter Weise die Bühne für die Österreich-Premiere der wundervollen Midnight Choir. Die nämlich ihre Wohnzimmer-Elegien großteils im Handgepäck ließen, ohne aber auf ihren ureigenen skandinavischen Weltschmerz zu verzichten. Ureigen gerade wegen überdeutlicher und doch selbständig rekonstruierter Einflüsse: Ein gewisses Peter-Hammill-Lovesongs-Flair ist da nicht wegzuleugnen, schon gar nicht die Neil-Young-Besessenheit des Gitarristen Al DeLoner (der Kerl hat viele Namen), im besten Sinne in latenter "Cortez The Killer"-Stimmung.
Hallo, Glitterhouse, vielleicht sollte man die einmal gemeinsam mit Nadine auf Tour schicken?! Auf jeden Fall: Das Ganze war unerwartet electrified, wobei zwischendurch eingelegte Piano+Kontrabaß-Balladen (das minimale Instrumentarium ersetzte oft ein ganzes Streichquartett, wenn nicht mehr) das Herz zum Überlaufen brachten. Was hat dieser Mann Paal Flaata nur, der so ansatzlos zwischen naturgegebener und Kopfstimme wechselt, für ein umwerfendes Feeling bezüglich gerecht herrschender Crooner-Phrasierung! Dass die mit solcher Musik in Norwegen top sind, leuchtet mir trotzdem nicht ganz ein, aber eventuell gibt es ja tatsächlich eine bessere Welt, dort oben. Auswandern? Tonight's the night!


: related links :

http://www.geocities.com/e_tormodsgard/midnightchoir/
www.midnightchoir.cjb.net