: crystal ball : die rückkehr der lederhosen im rock

text: mr .blackwell

... UND TROTZDEM HAT DIE SCHWEIZ GERADE VOM ORF DAS STARMANIA-KONZEPT ÜBERNOMMEN ...
 
Ein Gespräch mit Scott Leach, dem Lederhosen-Gitarristen der Schweizer Rockmusik-Hoffnung CRYSTAL BALL
 
Grund für selbige Unterredung ist die baldige Veröffentlichung des vierten Albums der Band, dessen Titel zwar zum Schmunzeln anregt, aber trotzdem keine falschen Schlüsse zulässt. "Hellvetia" heisst es, und Scott ist sehr stolz darauf, was er mit dem legendären Stehsatz "......unser bestes Album bisher" noch unterstreicht. Nun, auch wenn jemand die ersten drei Platten nicht kennt, so falsch kann er gar nicht liegen. Immerhin gehen die Jungs auch noch "normalen" Jobs nach und widmen sich der Band sozusagen in ihrer Freizeit. Das grosse Ziel vor Augen, bald nur noch von der Musik zu leben, hat die Musiker offensichtlich extrem beflügelt, umso mehr, da man nun mit der in die Oberliga aufgestiegenen deutschen Plattenfirma NUCLEAR BLAST eine treibende Kraft im Rücken hat. Aber ganz so gefährlich klingt die Schweizer Hölle auch wieder nicht, da die musikalischen Vorbilder durchwegs radiotauglich sind ... zu hören ist da von Bon Jovi, Dokken, natürlich die Landsmänner von Krokus und Gotthard - Living Colour sind schon nicht mehr so sein Ding. 
 
Angefangen hat es Mitte der 90er mit Cover-Versionen aus der "klassischen" Rock-Ecke, damals noch unter dem Namen "Cherry Pie". Nach und nach wagte sich die Band an Eigenes, und bald fasste man den Mut, den Metal-Produzenten Tommy Newton (Helloween .....) zu kontaktieren. Dieser Tommy Newton war es auch, der sich fortan um der mittlerweile zu Crystal Ball mutierten Band annahm und, wie so oft, sehr gute Arbeit geleistet hat. Zahlreich Supports bescherten C.B. eine stetig wachsende Fan-Gemeinde, die allerdings noch immer nicht ganz so glücklich mit den Studio-Outputs war. Das lag aber daran, dass C.B. auf der Bühne stets den berühmten Zacken härter unterwegs waren als auf CD. Scott ist überzeugt, dass "Hellvetia" den Ansprüchen der Fans als auch jenen der Band gerecht wird, schließlich hat man ja dazugelernt und weiss, wie der Hase zu laufen hat. Live möchte die Band demnächst wieder in die Rolle des Anheizers schlüpfen, allerdings gibt es diesbezüglich noch keine Pläne, mal schauen, wer da so übers Jahr im Großraum Europa unterwegs ist .... die fünf Musiker sind auf jeden Fall dazu bereit, ihre Jobs im Fall der Fälle an den Nagel zu hängen. 
 
Ozzy bzw. "The Osbournes"?: ..."kann schon sein, dass dadurch jemand auf den Geschmack, der da Rock-Musik heisst, kommt ...."
 
Internet Musik-Downloads?: ..."trotz gewisser Vorteile prinzipiell Diebstahl und bringt Musiker um ihre Kohle ..."
 
Starmania - Wahnsinn?: ... "darüber müssen wir glaube ich nicht sprechen. Ich habe vor kurzem gehört, dass das Schweizer Fernsehen vom ORF das Starmania-Konzept übernehmen will ..." 
 
Danke, das genügt.  Spätestens jetzt hat der Mann meine absolute Sympathie, man sieht sich demnächst beim nächsten Konzert von CRYSTAL BALL. "Hellvetia" wird am 03.11.2003 veröffentlicht.   

: related link :

www.crystal-ball.ch