F1 WORLD GRAND PRIX II :

Paradigm - N64

getestet von: alexander ghafouri

Nach ca. einem Jahr Wartezeit ist endlich das neue F1-Spiel für Nintendos Konsole da. Und es sieht nicht einmal schlecht aus (keine typische Nebelsimulation), der erste Eindruck ist jedenfalls ok.
Was kann das neue Game ?? Naja, es kann ziemlich viel, die Einstellungsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt, aber alles der Reihe nach. Wenn man die Konsole einschaltet kommt zunächst ein typischer N64 Pseudo-Vorspann, der aber ganz nett aussieht. Danach hat man die Wahl zwischen Ein- bzw. Zweispielermodus sowie der Systemoption. Im Einspielermodus, der echt gut aussieht, könnt ihr euch zwischen mehreren Möglichkeiten wie Szenario, GP, Schaurennen, etc. entscheiden. Um alle speziellen Einstellungen zu berücksichtigen, die euch das Spiel bietet, müßte jetzt hier wohl das Handbuch abgedruckt werden(ok, ok - ganz so schlimm ist es nicht). Wenn ihr es aber wirklich wissen wollt, dann solltet ihr gleich auf totale Simulation umschalten und euch dann in der ersten Runde mit dem F1-Arzt verabreden - es ist echt höllisch schwer.
Abschließend kann Dr. Gonzo eigentlich nur sagen, ein in allen Teilen gelungenes Spiel, das vor allem Fans von Bernie&Co viel Spaß machen sollte. Die Grafik ist für Nintendo-Verhältnisse gut gelungen, Nebel seht ihr nur selten. Durch die verschiedenen Spielmodi - besonders erwähnenswert das Szenario - sollte das Spiel auch länger gefallen. Ansehen sollten es sich auf jeden Fall alle PS-Freunde, die sich unter Umständen schon mal für den nächsten Einsatz auf dem A1-Ring vorbereiten wollen ...... Also , nichts wie ran an das Gerät, feuerfeste Bierdose an den Kopf schnallen, schweißfeste Socken anlegen und das Joypad bis zum Anschlag durchdrücken.

WERTUNG: 81%