"sieh nach wo >dieses< portugal ist" : oder zwei amerikaner im geographisch westlichsten land europas : rui zink

by michael koscher

"Portugal. Ein kleines Rechteck entlang der Westküste der Iberischen Halbinsel, eingeklemmt zwischen Spanien und dem Atlantik. Das westlichste Land Europas, oh Gott. Wir müßten also nur ins Meer springen und nach Südosten schwimmen, um mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dort anzukommen – vorausgesetzt, daß wir nicht von einem Haifisch totgebissen oder von einem Fischerboot nach Kuba entführt würden."
Eben dieses Portugal – "Arm?!? Das heißt, es ist billig!" – ist das zufällige und völlig unbekannte Ziel der ersten Europareise eines New Yorker Jungliteraten, der - einen Vertrag mit einem renommierten Verlagshaus bereits in der Tasche – nach Stoff für seinen ersten Roman sucht. Begleitet wird er von seinem Wohnungskollegen Larry, einem Maler, den erotische Abenteuer genauso locken wie das geniale Kunstwerk. Einquartiert in einer billigen Absteige, dem Hotel Lusitano, lernen die beiden Amerikaner über den Maler Mario nicht nur dessen Bekannte – allen voran die magere kleine Arminda, mit der der hoffnungsvolle Jungliterat eine anfangs ganz normale, glückliche Affäre eingeht, sondern auch die Gepflogenheiten der portugiesischen Einheimischen und deren Justiz kennen. Daß sich schlußendlich doch mehr Stoff als erwartet für den Roman findet, erscheint dem Romanprotagonisten nicht, dem geneigten Leser dennoch klar.
Der 20 Uhr 15 Show – Moderator und Uniprofessor Rui Zink hat mit seinem Romanerstling Hotel Lusitano (Ersterscheinung in Portugal 1986) in Portugal inzwischen Kultstatus erreicht. Im Blickwinkel von außerhalb (aus den Augen der Amis) beschreibt er sein Heimatland Portugal in fast tarantinesker Manier – nur nicht so brutal, andererseits schreibt er Passagen einfach aus einem Reiseführer ab. Wohl kein anderer als der Wiener Freizeitportugiese Martin Amanshauser hätte es mit dem Bewußtsein und Gefühl übersetzen können. Wir warten schon auf den nächsten Rui, Martin!

Rui Zink: "Hotel Lusitano" Aus dem Portugiesischen von Martin Amanshauser, Deuticke, Wien-München 1998