catch me if you can (OV: dto.)

Start: 31.01.03
Lšnge: 141 min
Von: Steven Spielberg (Regie)
Mit: Leonardo DiCaprio, Tom Hanks, Christopher Walken, Martin Sheen, Nathalie Baye, Amy Adams, Jennifer Garner, Brian Howe, Ellen Pompeo , u.a.

Ist es schon ein Grund zum Jubeln, wenn ein neuer Spielberg nicht automatisch das dringende Bedürfnis einer Dusche auslöst? Angesichts seiner letzten Verbrechen am Kino der Neuzeit ist man fast geneigt, diese Frage mit einem straighten JA zu beantworten. Anlass für Euphorie bietet "Catch Me If You Can" aber natürlich noch lange nicht.

Frank W. Abagnale (Leonardo DiCaprio) zählt gerade einmal 19 Länze und schon einer der berüchtigtsten Trickbetrüger im ganzen Lande. Mit gefälschten Schecks ergaunert er sich sein täglich Brot (plus einem kleinen Bonus in Millionenhöhe), praktiziert als Arzt in einem Krankenhaus, fliegt als Pilot quer durch die Welt und steht als Anwalt vor Gericht. Klingt wie gut ausgedacht, basiert aber auf einer wahren Begebenheit. Mit dem FBI-Agenten Carl Hanratty (Tom Hanks) lieferte sich Abagnale ein Katz und Maus Spiel, welches in die Kriminalgeschichte eingehen sollte. Immer einen Schritt voraus sein, immer neue Techniken erlernen - mit diesem Rezept foppte er jahrlang seinen gesetzeshütenden Kontrahenten und stieg zur absoluten Fälschungskoryphäe auf.

"Catch Me If You Can" bietet knapp 2,5 Stunden locker-flockiges Unterhaltungskino. Was natürlich wie immer eine zuviel ist, besonders angesichts der pastellfarbenen Überzuckerung die einem hier ständig versucht Easy Living vorzugaukeln. Nichtsdestotrotz hat man sich in der Vergangenheit schon weitaus mehr über Spielbergs Symbolikwah ärgern müssen.

Nicolas Ossberger