Christoph & Lollo
Mehr Schispringerlieder
(geco/Hoanzl)

"Sport lädt ja ein zum Besserwissertum; im Sport kann man nur etwas besser wissen - was anderes kann man mit Sport nicht anfangen, außer man betreibt ihn." Christoph und Lollo wissen es genau (oder besser?). Nämlich, daß Schispringer auch nach dem Versuch der Therapierung durch das erste Album nichts gelernt haben und somit immer noch zu den allerärmsten Weltbewohnern zählen. Mehr noch: Viel ärmer sind die couragierten Weitenjäger im letzten Jahr geworden – geprügelt durch das Leben, den Sport, die Familie und die nicht existenten Freunde; kurz: depressiver, sensibler, aber auch – man staune! - rebellischer. Das betrifft allerdings nicht den einzig anderen, den übermenschlichen Superstar Funaki. Das Hohelied des Lobes - ihm zur Ehr’ und uns zum Vorbilde - beweist remixt und mit neuen Strophen tanzbare Hitqualität. Und neben der Stimmungsmache für das gemütlichste Fest im Jahr, für Pfingsten, dominiert in den traurigen Balladen nunmehr fast schon so etwas wie ein kleiner positiver Gedanke, wenn der bulgarische Schispringer Vladimir Breitchev meint: "Ab heute scheiß ich auf die Arbeit, ab heute scheiß ich auf den Sport..."
Fein!
(mich) 9


zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.