Dream Theater
Six Degrees Of Inner Turbulence
(Warner)

In die Jahre gekommen aber keineswegs antiquiert, ist die amerikanische Heavyband Dream Theater. Ein langer Weg, begleitet von anfänglichen Mißerfolgen hat nun im aktuellen Doppelalbum Six Degrees Of Inner Turbulence einen vorläufigen Höhepunkt gefunden. Obwohl für nicht eingeschworene Liebhaber opulenten Heavyrocks sicherlich gewöhnungsbedürftig, lohnt ein intensives Auseinandersetzen mit diesem von sanften Popballaden bis zu bösartigen Metal-Attacken reichenden Album allemal. Die New Yorker Progressive-Metaller gehören zu den Bands, die die komplexe Musik von King Crimson und Yes mit verschiedenen Stilelementen der Hardcore-Szene verbinden. John Myung (bass), John Petrucci (guit.), Mike Portnoy (drums), drei einstige Studenten des Berklee College of Music, der kanadische Leadvocalist James LaBrie, alle vier aus der Gründungsphase, sowie der die früheren Keyboarder Moore und Sherinianon ersetzende Jordan Rudess gelingt es auf beeindruckende Weise musikalische Intelligenz, Kälte und Härte des Sounds gepaart mit gefühlvollen Traumklängen in harmonische Tonkaskaden zu verzaubern. Erinnert Scheibe 1 mit ihrer gelungenen Mischung ausgefeilter, epischer Monumental-Tracks, einprägsamem Pop und feinfühligen Balladen an herhömmliches Dream Theater Material, zeigt Scheibe 2 DT von einer innovativen Seite. Halsbrecherische Soli, minutenlange technische Experimentalreisen und Rudess´ exzellente Keyboardarbeit mit ihrer Affinität zu Rick Wakemans Tastenspielereien, läßt das Werk noch kompakter und druckvoller als die bisherigen Alben klingen. Zeichneten sich früher, wie auf dem 97er Falling Into Infinity noch Fremdproduzenten (Kevin Shirley -> Silverchair -> Aerosmith) verantwortlich, scheint der Weg zur Eigenproduktion von Portnoy und Petrucci in eine stimmige Richtung zu führen. So könnte DT mit Six Degrees Of Inner Turbulence ein wegweisender Streich in diesem etwas vernachlässigten und schwierig umzusetzenden Genre gelungen sein.
(space captain)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.