Pink Cream 69
Thunderdome
(spv/steamhammer)
 
 
Nach einem Bilderbuchstart (Gewinn bei einem Nachwuchsbandwettbewerb 1988 -> Plattenvertrag bei CBS -> anschliessender Tournee mit White Lion) erhielt die Band zusätzliche Beachtung, weil ihr Sänger Andi Deris 1994 zu den schon wesentlich bekannteren HELLOWEEN wechselte. Den konnten sie zwar durch den Engländer David Readman ersetzen, die Spontaneität und Frische gingen leider verloren - die nachfolgenden Alben hatten nicht mehr den durchaus vorhandenen Charme von beispielsweise "One Size fits All" aus dem Jahre 1991. Die Band ließ sich natürlich nicht beirren, machte brav weiter und beschert uns nun "Thunderdome", to be released next year (January). Überraschungen gibts keine, dafür "klassischen", ordentlich gespielten Hardrock mit noch "klassischeren" Mitsing-Refrains ....... und leider auch einen ordentlichen Fauxpas in Form einer Coverversion von "My Sharona" (The Knack) - wozu?? Noch weitere zwei Songs weniger hätten der CD insgesamt sehr gut getan, dann wären es neun, aber die dafür kompakt und unterm Strich absolut ausreichend. Ich habe keine Ahnung, warum Plattenfirmen heutzutage auf Spielzeiten jenseits von 50 Minuten bestehen .....
(mr.blackwell)


zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.