THE NEW MORTY SHOW
Mortified
(Frankie Boy/Edel)

DIV.
Swing the night away
(Frankie Boy/Edel)

Wenn über dem großen Teich der Swingtrend auch schon Wirklichkeit ist, wird er bei uns bisher lediglich prophezeit. Das ist schade. Denn erstens bräuchte man schön langsam einen Gegenpol zur Latinowelle und zweitens wäre Qualität wünschenswert. Man erinnere sich an so feine Klassiker der Aufarbeitung der 40er wie Joe Jackson’s "Jumpin Jive" oder die gemein vergessenen Vorläufer von Matt Bianco "Blue Rondo a la Turk"( die endlich wieder aufgelegt werden sollten). Das waren noch Zeiten aus zweiter Hand, als die Oliven wieder frisch schmeckten! Aber selbst aufgewärmte kleine grüne Früchte schmecken jetzt nicht mehr so übel. Obskurerweise bringt uns gerade ein deutsches Label ( Düsseldorfer‘s Franky Boy) einen guten Querschnitt über die Swingszene stateside. Da hier auch noch Heavyklassiker (Ace Of Spades, Enter Sandman, White Wedding) durchaus ansprechend gecovert werden, läßt sich das auch den Kindern passend verbraten. Samen auf fruchtbaren Boden streuen… Dann kommen noch lauter Klassiker in die Bearbeitung (a Tisket –a Tasket, Hit the road Jack, Bei mir bist du schön, Fly me to the moon). Bands wie The Ray Gelato Giants, The Bell Cats oder eben die The New Morty Show machen das Leben eben schöner. Letztere zeigen auf "Mortyfied!" ihren ganz eigenen, subtilen Humor gepaart mit einer super eingespielten Band. Die müssen da drüben ganz mächtige Martini Parties schmeissen. Und das sollten wir auch wieder, schön langsam. (shorty) 8/7

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.