The Go-Betweens
Bright Yellow Bright Orange
(Clearspot/EFA)

Immer auf der Suche nach dem perfekten Pop-Song ist den Go-Betweens ein neuer Geniestreich gelungen. Konnte das Gründerduo vom Kontinent der Songlines schon mit dem Reunions-Album The Friends Of Rachel Worth aus dem Jahr 2000 nahtlos an große Werke wie Spring Hill Fair (1984) oder Tallulah (1987) anknüpfen, ist es Robert Forster (voc,g) und Grant McLennan (voc,g,b) samt neuer Crew mit Bright Yellow Bright Orange gelungen, noch ein Schäufelchen nachzulegen. Wie die Glieder einer kostbaren Kette reiht sich eine Songperle an die andere, um in noch glänzenderem Licht zu erstrahlen.
Ende 1977 unter dem Einfluß der regen Avantgarde-und Punkszene Australiens in Brisbane gegründet, umgeben sich die beiden Protagonisten mit immer neuen Musikern um wie kaum eine andere Band den Missing Link zwischen Pop und Punk zu füllen. Die Affinität zu Gruppen wie u.a. Velvet Underground bekommt durch die kantigen, düster-melancholischen Kompositionen Forsters, kombiniert mit McLennans leichteren, aber dennoch wehmütig-melodischen Parts eine Eigendynamik, die grandiose Synergieeffekte ergeben. Aber auch die durch eine vorübergehende Trennung Ende 1989 entstandenen Soloprojekte gestalten sich überaus erfolgreich. So profiliert sich Forster mit dem von Edwyn Collins produzierten 96er-Album Warm Nights zu einem der interessantesten Songwriter der 90er Jahre, während sich McLennan mit Steven Kilbey von der Gruppe Church auf modernen Gitarrenrock spezialisiert und das Unternehmen Jack Frost ins Leben ruft.
Mit dem zweiten nach der Wiedervereinigung erscheinenden Album beweisen nun die Go-Betweens, trotz der nur knapp 40 Minuten währenden, und gerade deswegen wohldosierten Spielzeit von Bright Yellow Bright Orange, daß Musik auch nach einer mehr als 25 Jahre währenden Entwicklungsphase unter keinen Abnützungserscheinungen leiden muß, sondern im Gegenteil durch Frische und Innovation neue Maßstäbe setzt.
(space captain)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.