Carpark North
All Things To All People
(EMI)


Abkupfern gehöhrt zum Handwerk und ist nach über 40 Jahren Rockmusik wohl auch kaum vermeidbar – also gewiß legitim. So bedient sich denn auch das dänische Trio Carpark North auf ihrem zweiten Longplayer dieses Hilfsmittels. Dürfte die Parallele ihres Albumintros „Berlin“, nämlich eine fast 1:1 Kopie des Beginns von „I’d Swear There Was Somebody Here“, dem Finale des genialen ersten Solowerks If I Only Could Remember My Name des Mister David Crosby ( Byrds, Crosby Stills Nash & Young) aus dem Jahr 1971 nur Musikgourmets bekannt sein, hier kommt wohl das Fachverständnis von Mixer Michael Patterson (Beck, BRMC) zum tragen, wird das Grundthema des zweiten Songs „Human“, der sich ins Großhirn gefräste „My Sharona“(1979) Baßlauf von der perfekten Eintagsfliege The Knack einem breiteren Publikum in Erinnerung geblieben sein.

Haben sich Lau Höjen (Vocals,Gitarre), Sören Balsner (Baß, Synthesizer) und Morten Thorauge (Drums) auf ihrem Debüt Transparent And Glasslike (2003) trotz jugendlicher Anfangszwanzig schon als erfahrene Musiker und Programmierer geouted, stecken sie die Grenzen ihres Songwriting-Talents mit All Things To All People neu und sprengen den Rahmen des Soundstudios. Mit einem 36-köpfigen Chor verstärkt und von erstklassiger technischer Unterstützung begleitet, neben Patterson sind auch Starproducer Joshua (aka Jon Schumann), der schon Acts wie Kashmir und Mew produzierte und Chris Athens (Beasty Boys, R.Kelly & Jay C., Nelly, N.E.R.D.) mit an Bord, gelingt es den von hartem, durch die 80ies inspirierten Elektrosound des Vorgängers mit noch gewagteren elektronischen Samples, intensiverer Dichte und Präsens zu toppen.

Mit ihrer, wie bei so vielen skandinavischen Bands, Referenz an a-ha und der Anlehnung an Gruppen von Europe über Depeche Mode bis Coldplay scheinen die Youngsters zumindest kommerziell auf dem richtigen Weg. Ob das sowohl ihren, als auch den Ansprüchen der wachsenden Fangemeinde genügt, wird die Zukunft weisen. Manchmal öffnet ja auch eine Spur von Innovation die Tür zu neuen Pforten.

space cap