Bochum Welt
Fashion
(Hymen)

Bella Italia Elettronica! Und wieder greift Gianluigi di Constanzo in die Tasten seines Lieblings-Moogs. Diesmal und das erste Mal überhaupt hören wir auch eine männliche Stimme, die im Stile der Helden der 80er Jahre dem Sprechgesang frönt. Musikalisch hat sich seit dem letzten Release, Programm 11, einer 7track Ep auf Elypsia Records 1998, nichts getan. Also dient dieser Relase auf Hymen in erster Linie wohl Bochum Welt selbst, eine größere Zuhörerschaft zu erreichen. Daran liegt es wohl auch, daß auf die "Dark Elements" verzichtet wurde, ja, das ganze irgendwie gesäubert kommerziell nutzbarer dargereicht wird. Trotzdem sind die 10 Minuten Spielzeit keine Fehlinvestition, so minimal und melodiös wie "skanfrom" und "kraftwerkisch" (sic) kommt selten was daher. Melodien für Kinderherzen eben und wer Bochum Welt noch nicht kennt, wird hier erst so recht auf den Geschmack kommen.
(ernstl)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.