Somatic Responses
Augmented Lines
(Hymen)

Nach längerer Abstinenz haben die Walliser Brachialelektroniker eine überlange CD eingespielt. Ja, man merkt es gleich, viel softer diesmal, mit faden Melodiebögen a la "afx für arme". Vermantschte Beats, teilweise puzzleartig geschichtet, mal mit Distortion, mal mit Heavy Filtering. Warum ist das aber so beiläufig? Es fehlen die markanten Bezugspunkte, es ist nicht richtig hart, nicht richtig rhythmisch, also sehr uneins und daher auch entbehrlich. Wer sich trotzdem für die Somatic interessiert, sei auf das französische Label "Uncivilised World" verwiesen. Auch ihr eigenes Label "Sixth Shooter" bietet härtere Tracks. Wieder einmal zeigt sich, daß Technologie alleine noch keine gute Musik macht. Und dieses wige "Heute zeige ich euch`s mal und hänge mein Distortion Pedal an das Mischpult" hat sich aller spätestens seit der letzten Converter (ebenfalls auf Hymen veröffentlicht) endgültig überlebt...
(ernstl)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.