SR 71
Now You See Inside
(BMG)

Ob die Jungs aus Baltimore mit ihrem doch eher unverdorbenen Sound hinter dem für ihre Verhältnisse progressiven Text auf dem Opener "Politically Correct" wirklich stehen wird vielleicht die Zukunft weisen. In den USA schon lange on rotation, schaffen sie immerhin mit der hiesigen VÖ einen ungewollten Slogan für den Wiener Wahlkampf. Der Rest jungenhafter Rock-Pop in Richtung Blink 182 aber ohne deren Pep. Alles eine Spur zu clean und geschniegelt mit sterilen, perfekten Arrangements, immerhin von keinem geringeren als Gil Norton ( Pixies und Foo Fighters ) produziert. Der muß da wohl etwas zwischen den Tönen antizipieren was uns die Band noch vorenthält. "Es gibt nichts Schlimmeres, als einen Songwriter der nichts zu sagen hat", sagt Mitch Allen, Sänger und Songwriter von SR 71, womit er zweifelsfrei recht hat. Wenn den Worten dann auch noch Taten, sprich Tiefe folgen, ist schon viel gewonnen. Übrig bleibt Allerweltsmusik als Erfolgsrezept mit wohltönenden Gesangsharmonien und melodischen Songs für das jugendfreie Radio. Die Basis ist geebnet, um aber im Geschäft zu bleiben, müssen die Überschallflieger (SR 71 = angeblich schnellstes Flugzeug von Welt) noch mächtig Gas geben.
(space cap)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.