Andsnes/Hardenberger/City Of Birmingham Symphony Orchestra/Järvi
Shostakovich/Britten/Enesco
EMI Classics

Die Inspiritation für das Werk Piano Concerto Op.13 holte sich Benjamin Britten 1937 aus verschiedensten Partituren berühmter Klavierkonzerte. Bereits im Sommer 1938 konnten sich seine Fans an der Uraufführung, mit Britten persönlich am Klavier, erfreuen. Brittens großes Anliegen war immer, die verschiedenen Charaktäre eines Klaviers darzustellen, im Tonumfang, als auch als Schlaginstrument. Britten galt als sehr guter Freund von Shostakovich, weil er unter anderem des Russen neuartigen Stil gewaltig fand. Diese Innovationen sind im Anschluß an Brittens Werk zu hören Konzert Op.35: beschwingt und lebensfroh! Der rumänische Trompeter und Pianist Georges Enesco schließt dieses schöne Album mit der "Legende für Trompete und Klavier" ebenbürtig ab. (kainz)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.