Dio
Magica
(edel records)

Bekannt durch seine Zusammenarbeit mit "Black Sabbath", "Richie Blackmores Rainbow" und verschiedenen Soloprojekten hat Ronnie James Dio ein neues Album veröffentlicht. Mit seiner ausdrucksstarken markanten und daher unverkennbaren Stimme präsentiert sich "Magica" rockig, melodisch und geheimnisvoll. "Magica" symbolisiert eine Art Konzeptwerk. Die Texte der dreizehn Songs behandeln das ewige Aufeinandertreffen von Gut und Böse, auf eine eher allegorische, mit Abstraktionen und Metaphern erklärende Weise. Allerdings bildet jeder einzelne Song ein in sich abgeschlossenes Ganzes. Musikalisch getragen wird "Magica" von den eindringlichen Gesangsphrasierungen Dio´s, knallharten Gitarrenexplosionen, umflort von samtweichen Akkorden von Graig Goldie´s Saiteninstrument, oder Scott Warren´s Keyboardarbeit. Den grundsoliden Rhythmus dazu liefern Jimmy Bain am Bass und Schagzeuger Simon Wright. "Magica" stellt einen Neuanfang dar, der gleichzeitig an die Ära Dio´s vergangener Klassiker anknüpft. Ein Album, das auch nicht Heavy Metal Fans eine seriöse Möglichkeit bietet, auf solchen musikalischen Gefilden zu wandeln. (spac)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.