Tito & Tarantula
Andalucia
(BMG)

Da nicht anzunehmen ist daß bei der Namensfindung von Tito & Tarantula zum einen Josip Tito, der einstige Staatspräsident des ehemals vereinten Jugoslawien Pate gestanden hat, heißt doch auch der Leader erwähnter Rockband Tito Larriva (vocals, guitars & one finger keyboards), wenden wir uns dem zweiten Bestandteil des Bandnamens Tarantula zu. Da gibt es die gemeine Tarantel (Lycosa tarentula), eine südeuropäische Wolfsspinne deren Biß schmerzhafte Entzündungen verursacht, oder die Tarantella, ein neapolitanischer Tanz in raschem sich steigerndem 3/8 oder 6/8 Takt. Gehen wir von einer Verschmelzung beider Begriffe aus, ergibt sich giftige bis zur Ekstase steigernde Musik. Zumindest mit der Ekstase hapert es etwas, befleißigt sich Tito doch auch auf seinem vierten Album Andalucia eher seiner bewährt-behäbigen Mischung aus klassischem Blues, Sixties- und Seventies Rock, aufgelockert durch einige Mariachi Einlagen. Und der giftige Spinnenbiß bezieht sich allerhöchstens auf die Vampir-Sequenz, als Tito am Schluß des Kinohits "From Dusk Till Dawn" auf einem halbierten Menschen Gitarre spielt. Ansonsten bleibt alles beim alten und lediglich der Name des Albums läßt darauf schließen, daß selbiges im spanischen Malaga aufgenommen wurde. Wenig geblieben vom Punk früher Tage mit seiner Band The Plugz, reiht sich Andalucia nahtlos in die Erfolgskategorie der anderen Tarantula Alben ein, ohne aber wirklich ekstatische Begeisterungsstürme hervorzurufen. Solides Handwerk guter Musiker mit dem richtigen Timing.
(space captain)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.