The Church
After Everything Now This
(Cooking Vinyl/Hoanzl)

Schon die ersten Töne des Openers "Numbers" lassen ein angenehmes Deja Vu Gefühl über den Rücken laufen. Das bezieht sich aber nicht unbedingt auf den Vergleich zu anderen Bands, sondern ist eher die Folge geographischer Zuordnung. Und siehe da, der Church Kenner weiß natürlich was gemeint ist, die Jungens kommen von Down Under. Muß wohl an diesem nasal-spiraligen Men At Work touch liegen, der auch bei The Church unverkennbar durchklingt. Damit sind aber auch die Analogien mit den "Down Under" Hitmachern schon erschöpft. Hier brillieren seriöse Handwerker an den Instrumenten, die hauptsächlich mit ihren düster-schönen Songthemen von folkhafter Einfachheit den Hörer verzaubern. Eher dem Begriff Gitarrenrock integriert machen sich die Musiker um Steven Kilbey (voc,b,key) bereits mit ihren ersten Alben zu Wegbereitern der New Psychedelia-Welle. Eine Verschmelzung der 60er Jahre Beatles/Byrds-Stile werden kunstvoll für die Neuzeit adaptiert. Zur Urbesetzung gehören weiters Peter Koppes (g,voc) und Marty Willson-Piper (g,voc). Neu, und wieder nicht, Drummer Tim Powles, mit dem Kilbey und die Gruppe Jack Frost 1996 das Gitarrenrock-Album Snow Job veröffentlichten. Geblieben ist die clevere kraftvoll pulsierende Musik, die sich durch die zehn Songs von After Everything Now This zieht. Nach 21 Jahren und 15 Alben spricht die fast konsequente Stetigkeit des line-ups für sich, und ist zweifellos auch Ursache der stabilen Qualität des Quartetts. Eine Band ohne Allüren, mit Single-Hits wie "It's No Reason" und "Electric Lash" lediglich in den Independent-Charts vertreten (1982), bleiben The Church wohl auch weiter vom innervierenden Star-Rummel verschont, und so nach über zwei Jahrzehnten außerdem ein Geheimtipp und Underground-Kirche für veritable Musikgläubige.
(space captain)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.