The Yardbirds
Birdland
(Zomba)

In der Vordämmerung des Swinging London, im Herbst 1963, löst eine der großen 60er Rock-Bands die bald zu den Größten aufsteigenden Rolling Stones als Hausband des Crawdaddy Club ab. In der Besetzung Chris Dreja (guitar), Jim McCarty (drums), Keith Relf (vocals) und Paul Samwell-Smith (bass) spielt man unter dem Namen Metropolitan Blues Quartet. Als im Oktober der zur Verstärkung angeheuerte Gitarrist Anthony Topham von einem gewissen Eric Clapton abgelöst wird, nennt die Gruppe sich The Yardbirds. Im Dezember gleichen Jahres begleitet die Band Blues-Legende Sonny Boy Williamson auf dessen England-Tournee und macht erste Studio-Aufnahmen. Offizielles
LP-Debüt ist im Dezember 1964 der Mitschnitt Five Live Yardbirds aus dem Londoner Marquee Club. Mit dem No.1 Hit „For Your Love“ vom März 1965 entfernen sich die Musiker aber von den konventionellen Blues-Vorlagen. Clapton, dem die Abkehr vom Blues widerstrebt, verläßt die Band in Richtung John Mayall und wird durch Jeff Beck von den Tridents ersetzt. Hits wie „Evil Hearted You“ oder „Still I’m Sad“ prägen den neuen Sound, der als Prototyp einer sowohl gitarrenbetonten als auch psychedelischen Heavy Metal-Richtung gilt. Zu den signifikanten Innovationen gehören Feedback, Fuzz-Box, modale Spieltechnik und Verzerrer. Mitte `65 trennt sich Samwell-Smith von den psychedelischen Pionieren. Bei den folgenden Aufnahmesessions teilt sich Beck mit Jimmy Page die Leadgitarre. Die wuchtigen Gitarrenriffs des späteren Led Zeppelin-Mannes verdeutlichen die Vorreiter-Rolle der Yardbirds in Sachen Heavy Metal und Hardrock.
Mit Birdland legen nun die Gründungsmitglieder Chris Dreja und Jim McCarty ihr erstes Studioalbum seit der Bandauflösung 1968 vor. Acht aktuell eingespielte Klassiker werden durch sieben neue Songs komplettiert. Neben Hochkarätern an der Gitarre wie Jeff Beck, Brian May (Queen), Steve Vai, Joe Satriani, Steve Lukather (Toto) und stimmlicher Unterstützung von Goo Goo Dolls Johnny Rzeznik, glänzt Ken Allardyce, der schon für Weezer, Fleetwood Mac und Green Day gearbeitet hat, als Produzent. Frei von sonst oftmals auftretenden Peinlichkeiten solcher Bandwiederbelebungen zeigen besonders die reanimierten Songs und damaligen Hits den bis heute währenden Einfluß der Yardbirds auf die Rockmusik.
(space captain)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.