Lucinda Williams
Essence
(Universal)

Man kann mit Sicherheit davon ausgehen, daß der 45jährigen Vollblutmusikerin aus Lousiana der plötzlich um ihre Person entstandene Wirbel ziemlich auf die Nerven geht und sie lieber mit ihrem schwarzen Pick-Up Truck gen staubiger Wüste düst oder wohl noch angetaner davon ist, mit Musikerkollegen in einem Club in Nashville die Nacht durchzujammen. Dabei kommt der plötzliche Erfolg ihres von Charlie Sexton produzierten Albums Essence gar nicht von ungefähr. Trotz eines Grammys und US-Platin für das 98er Album Car Wheels On A Gravel Road, war der Anti-Star, wohl gerade deshalb eine unbekannte Größe im US- Showbiz. Widmete sie dem letzten hochgelobten Album ganze sechs Jahre, sind die dreieinhalb für Essence wohl als Rekordzeit zu bezeichnen, was aber keineswegs auf Kosten der Qualität geht. Fast wie ein Spiegel reflektieren die elf Songs den musikalischen Werdegang der Williams. Dieser begann, wie sollte es auch anders sein, als 18-Jährige in den rauchigen Bars der berüchtigten Bourbon Street in New Orleans. Von da ins hippe Kalifornien und in den 70ern nach Austin Texas wo der Blues Tradition hat. Ein langer entbehrungsreicher Weg vom für ein Trinkgeld spielenden Folk-Singer zum allseits anerkannten Labelstar. Mit lasziver Stimme singt die spröde Schöne von unerfüllter Liebe und dunklen Trieben und kann das so authentisch vermitteln, daß nur ganz im Halbdunkel die Verletzbarkeit einer sensiblen Frau spürbar wird. Wenn da im Opener von den "Lonely Girls" die Rede ist, geht das schon unter die Haut und steigert sich bei "Are You Down" oder "Essence" zur düsteren Swamp Blues Nightmare. Brillant. Nicht zuletzt durch die narrative Leadguitar von Bo Ramsay und Charlie Sexton´s moaning loops. Songs zum Fühlen nah, die staubige Weite amerikanischer Highways, der Patrolgeruch einsamer Tankstellen vor in der Hitze flirrenden Hügeln fast schon schmerzhaft illustriert. Nur noch in ihrer Inbrunst übertroffen vom zentralen "Blue" oder dem ausklingenden "Broken Butterflies" bei denen man sich einiger Wehmutstropfen, so man sie vergießt nicht schämen muß, wenn auch einem Gram Parsons auf seiner Wolke eher ein seeliges Lächeln die ewige Ruhe erfreut.
(space captain)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.