Morcheeba
Charango
(China / Warner)


Das wenig Überraschende: Morcheeba waren irgendwie immer langweilig. Die gute Nachricht: Das scheinen Skye Edwards, Paul und Ross Godfrey selbst zu wissen, weshalb man sich Inspiration von außen holte. Unter Berufung auf den /Musical Cannibalism/ hat das Londoner Trio hörbar viel Zeit und Geld investiert, seinen Horizont von Kollaborateuren aus allen Groove oder Soul versprechenden Breitegraden erweitern zu lassen. Der eindeutige Höhepunkt: Das Duett von Skye Edwards und Kurt Wagner in „What New York Couples Fight About“, der einzige Song des Albums. Dominiert von seinem verrauchten, akzentuierten Gesang ist das Lied Beweis dafür, dass Wagners Talent einfache, wunderschöne Songs zu schreiben auch in einem anderen als dem gewohnten Postcountry-Umfeld seiner Band Lambchop zu tragen kommen kann. Auch „Undress Me Now“, eine melancholische Akustik-Soul-Nummer geht auf Nashville’s Finest Songwriter zurück. Und „Way Beyond“, poppig-locker dahingroovend, klingt passagenweise (dezent eingesetztes Flügelhorn) nach Wagner’schem Coaching à la „How to write a nice and delicious tune“, beibt dann aber doch zu konventionell. Man merkt: Hier hatte dieser Mann seine Finger nicht in den Arrangements.
Die restlichen Kollaborateure (Pace Won von den Outsidaz und der gerade aus dem Gefängnis entlassene Old-School-Hip-Hopper Slick Rick) bereichern zwar das Morcheeba-Klangspektrum, bleiben darin aber zu sehr höfliche Gäste. Man macht es sich zwar bequem, setzt aber kaum wirkliche Akzente. Kurze Rap-Einlagen oder Flöten bleiben oberflächlich-exotische Staffage. Wo die Gäste ganz fehlen (in 8 von 12 Songs), kommen Morcheeba ohnehin selten über orchestralen Easy Listening in sauber-bravem Beatgewand hinaus. Bis auf eine herausragende Ausnahme bleibt „Charango“ (zu) bemühter, (zu) glatter, trotzdem guter Konsens-Pop. Ein Album, das definitiv nett ist, genauso definitiv aber auch keine Revolution. Dafür definitiv ein Megaseller . Kitsch sells. Und einverleibter Exotismus sowieso.
(nautilus)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.