Coheed And Cambria
The Second Stage Turbine Blade
(Defiance/p.a.m. records)

Was 1995 mit Sänger/Gitarrist und Songschreiber Claudio Sanchez und der Gruppe Shabutie in der New Yorker Hardcore-Szene begann, im Jahr 2000 erstmals konzeptable Formen annahm, hat nun mit The Second Stage Turbine Blade seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Aus beschwingtem Mitsing-Pop und Progressiv-Metal sind konzentrierte, komplexe und anspruchsvolle Songs geworden, die die musikalischen und spieltechnischen Stärken der durch mehrere Besetzungswechsel gefestigten Gruppe komprimieren. Auch der neue Bandname Coheed And Cambria repräsentiert das veränderte Gesicht der New Yorker. Die Konzeptsaga Sanchez‘ führt die beiden Protagonisten Coheed uns Cambria durch ein Science-Fiction-Märchen über Liebe und Erlösung. Unterstützt von atemberaubender Gitarrenarbeit
(Dr. Know von den Bad Brains) und einer Band der komplexe Rhythmen und Tempiwechsel kein Fremdwort sind erzählt, ja schreit Sanchez in verzweifelten Ausbrüchen seiner exzentrischen Stimme die Hymne der Liebenden. Power-Pop, bei dem der ausgereizte Emo-Begriff durch diese innovative Hardcore-Version zu einem rühmlichen Highlight wird.
(space captain)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.