Britny Fox
Springhead Motorshark
(spitfire records / eagle rock entertainment)

Nach der Rückkehr mit „Long way to Live“ schieben Britny Fox nun ein ganz normales Studioalbum nach ...aber dazu später mehr. Zum besseren Verständnis möchte ich einen Blick in vergangene Tage wagen, als die Band mit dem Titel „hairiest Band of the world“, vergeben durch einen lustigen Musikschreiberling, für optische Furore sorgte. Es war gegen Ende der 80er, und offensichtlich wollte man auf den ganzen BonJovi – Wahnsinn mit Äusserlichkeiten noch einen draufsetzen, da die Songs damals keine Chance gegen die Aushängeschilder des glam-rock hatten. Aber wenigstens die Frisuren waren besser ....

2003. Die Haare sind ab, die Musik klingt inspirierter als die der einstmals Übermächtigen, jetzt bleibt die Hoffnung, dass sich jemand für den rotzigen Glam-Rock dieser Band interessiert. Als Draufgabe liefert die CD drei CD-ROM Videos von der LIVE-Platte.
(mr. blackwell)


: related link :

www.britnyfox.com

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.