V.A.
Trüby Trio DJ-Kicks
(!K7 Records/Zomba)

Der - vor allem in Wien - omnipräsente DJ und Produzent Rainer Trüby bespielt mit seinem nach ihm benannten Trio die neue Ausgabe der wohl erfolgreichsten Mix-CD-Serie im Downtempo- und Elektronik-Bereich. Und auch diese Folge wird wieder sehr erfolgreich sein. "Eine aufregende Reise in die Welt des Club-Jazz, brasilianischer Musik und House." rühmt die Presseinfo das durchgängig gemixte und vor allem mit Tracks aus dem Umfeld des Münchner Compostlabels bestückte Werk, das vor allem Eines ausstrahlt: schick designte Langeweile. Nicht, daß es etwas Falsches oder Verwerfliches wäre, wenn deutsche Musiker brasilianische Musik produzieren oder kompilieren, aber es klingt dann eben auch nach zackigen Deutschen, die sich brasilianisch geben. Aber der Erfolg gibt dem Trüby Trio und assoziierten Bands wie Voom:Voom und Fauna Flash recht - keine schicke Bar, kein Designer-Laden, kein After-Work-Club ohne den Sound of München, der sich in exklusives Ambiente schmiegt wie Honig in den Tee. Viel mehr als Tapetenmusik kommt allerdings nicht zu Tage und wenn die Konzentration ein wenig nachlässt, verlieren sich die Stücke der aktuellen DJ-Kicks-Folge unweigerlich im Raum - wenigstens ohne Spuren zu hinterlassen oder Unfug anzustellen. Sollten gerade eine Geräuschkulisse für ein Designerloft oder den Eingangsbereich einer knackigen Werbeagentur gesucht werden, ist man hier richtig. Von künstlerisch-innovativem Anspruch kann allerdings nicht die Rede sein.
(blank)

zum archiv

0 = zu kurz eingesetzt
1 = absoluter beginner, fußball-schuhe abgeben
2 = unterliganiveau
3 = ab auf die bank
4 = mehr recht als schlecht
5 = licht & schatten
6 = unterm strich ein plus
7 = ein lichtblick
8 = hut ab
9 = schneckerl, schau' her
10 = solche kicker braucht das land

notenschluessel courtesy of täglich alles.